Mannschaftskoepfe 596
        +++   gemeinsam kämpfen   +++   gemeinsam siegen   +++   gemeinsam feiern   +++      

1. Mannschaft: FC Krauchenwies - FV Altshausen 1 : 2

Geschrieben von Pressewart.

Quasi in letzter Minute erfolgreich

In dem Bezirksligaklassiker siegte der FVA durch einen Treffer in der Schlussminute verdient mit 2:1 in Krauchenwies.

Die Gastgeber begannen stark und der FVA brauchte 30 Minuten, um sich aus dem aggressiven Pressing zu befreien. Während dieser Zeit kam es immer wieder zu brenzligen Situationen vor dem Altshauser Kasten. Die Gastgeber agierten dabei viel über die Außenpositionen und versuchten vergeblich, die Altshauser Abwehr auszuhebeln.

Nach der Pause kam der FVA besser ins Spiel. Die erste Chance hatte Julian Schweizer in der 54. Minute mit einem Schuss aus 20m. Die Führung für den FVA in der 57. Minute als Marc Krämer links vom Tor an der Grundlinie gefoult wurde. Den Freistoß verwandelte Andreas Pfeiffer aus spitzem Winkel direkt zum 0:1. Bereits eine Minute hatte Maxi Lupberger nach einem Konter die Chance die Führung auszubauen, doch sein Schuss landete an der Latte. Jetzt war es ein offenes Spiel in dem es auf beiden Seiten Chancen gab. Zunächst verfehlte ein Krauchenwieser Freistoß aus 20m nur knapp das Tor (63.). Julian Schweizer scheiterte nach 68 Minuten zweimal am Krauchenwieser Torwart. Den Krauchenwieser Ausgleich erzielte in der 69. Minute Staykov von links mit einem Freistoß in das lange Netz. Nach dem Ausgleich vergaben Marc Krämer (71.) und Julian Schweizer (84.) beste Chancen, um die erneute Altshauser Führung zu erzielen. Glück für den FVA als Sven Fritz in der 85. Minute einen Schuss an den Pfosten lenken konnte. Im Gegenzug hatte erneut Julian Schweizer nach einem Konter die Führung auf dem Fuß, doch der Krauchenwieser Torwart war wieder zur Stelle. In der Schlussminute war es Marc Krämer, der bei einem Konter nach Vorlage von Bastian Scheffold den Torwart zum entscheidenden 1:2-Siegtreffer überlupfen konnte.

Wie schon in Sigmaringendorf lies der FVA jede Menge Chancen ungenutzt liegen. Im Moment das größte Problem für Trainer Markus Walser. Hoffentlich ist die Altshauser Offensive im Spiel gegen Daugendorf treffsicherer, um dem guten Saisonstart einen weiteren Sieg hinzuzufügen.


Nächste Spiele:

Do. 21.08.2014 ; 18:30 Uhr : FV Altshausen – SV Daugendorf
Mi. 27.08.2014 ; 18:30 Uhr (Bezirkspokal): FV Bad Schussenried II – FV Altshausen
Sa. 30.08.2014 ; 17:00 Uhr : FV Altshausen – SV Ebenweiler