Mannschaftskoepfe 596
        +++   gemeinsam kämpfen   +++   gemeinsam siegen   +++   gemeinsam feiern   +++      

In der Bildergalerie gibt es ein paar nette Fotos zum Einmarsch unserer Bambinis bei den Deutschen Meisterschaften im Nordic Walking


Der Aufwärtstrend fand leider nur bei der D-Jugend und der E-2 statt




FVA Jugend aktuell:

A-Jugend: SV Unlingen – FVA 1:1

Tor: Alexander Abt

Nach einem frühen Rückstand lief man dem Rest des Spieles dem verdienten Ausgleichstreffer bis zwei Minuten vor Ende der Partie hinterher.


A-Juniorinnen: FV Bad Schussenried – FVA 5:0

Die erste Halbzeit ging in Ordnung und man konnte gut mithalten. Leider war das in der zweiten Halbzeit nicht mehr so.

Vfl Munderkingen – FVA 12:0

Mit nur neun Spielerinnen zeigte man Kampf- und Teamgeist, doch leider war gegen einen technisch besseren Gegner nichts auszurichten.


B-Jugend: SGM Sigmaringen II – FVA 3:1 (1:1)

Eine bittere Niederlage erlebte unsere B-Jugend am vergangenen Sonntag in Vilsingen. Mit großen Hoffnungen, an das Spiel gegen Weithart anknüpfen zu können und die nächsten drei Punkte zu holen, fuhr die B-Jugend des FV Altshausen früh morgens nach Vilsingen. Wie in jedem Spiel legten unsere Jungs einen furiosen Start hin und hatten gleich zu Beginn die erste große Torchance, als Markus Kaufmann eine perfekte Flanke auf Patrick Hugger spielte, der den Ball jedoch nicht im Tor versenken konnte. Die Anfangsphase gehörte noch dem FVA, aber die SGM aus Sigmaringen, verstärkt mit zahlreichen Spielern aus der ersten Mannschaft, kam immer besser in die Partie. Mit schnellen Pässen in den Rücken der Viererkette erspielten sie sich nun einige Torchancen und tauchten des Öfteren vor dem Tor von Sven Fritzen auf. Die B-Jugend des FVA war in dieser Phase im Vergleich zum Spiel gegen Weithart nicht wieder zu erkennen. Wenig Laufbereitschaft, viele Ballverluste und keine Kommunikation sorgten dafür, dass das Team das Spiel aus der Hand gab. Die 1:0 Führung für die SGM Sigmaringen II war die Folge. Das Niveau des Spiels flachte nun immer mehr ab, als wie aus dem Nichts in der 30. Minute der Ausgleichstreffer für den FV Altshausen fiel: Nach einem Getümmel in der Abwehr des Gegners schoss Patrick Hugger einen Gegenspieler an, welcher den Ball schließlich ins eigene Tor lenkte. Mit diesem 1:1 Unentschieden ging es für beide Teams in die Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte sahen die Zuschauer ein schwaches Spiel und der Eindruck entstand, dass keine Mannschaft heute gewinnen möchte. Der FVA wurde durch eine 5-Minuten-Sperre und durch das verletzungsbedingte Ausscheiden von Tinus Maurer weiter geschwächt und verlor nun völlig den Faden. Als der Verletzte Tinus Maurer gerade behandelt wurde und noch kein neuer Spieler auf dem Feld stand, fiel der Treffer zum vielleicht entscheidenden 2:1 für die SGM Sigmaringen II. Unsere B-Jugend zeigte aber Moral und drängte auf den Ausgleich. Der nötige Biss war plötzlich wieder zurück und gute Torchancen wurden herausgespielt. Der Ausgleich wollte allerdings nicht mehr fallen. Im Gegenteil: Der Gastgeber erhöhte gerade in dieser Drangphase des FVA auf 3:1. Das war der Knockout! Zwar bäumte sich das Team nochmals auf und hatte weitere hochkarätige Chancen, aber ein Treffer wollte nicht mehr gelingen.

Unsere B-Jugend kann ihren enormen Trainingsfleiß und die gute Stimmung innerhalb der Mannschaft derzeit nicht mit Erfolg belohnen. Nun gilt es aber, die Motivation weiterhin hoch zu halten und in den restlichen drei Spielen die nötigen Punkte einzufahren.

Die B-Jugend spielte mit folgender Aufstellung:

Sven Fritzen – Max Hugger (Robin Preilowski), Matthias Raisle, Markus Kaufmann, Jonathan Sigmund – Tinus Maurer (Bashkim Ramadani), David Kiem – Martin Funk – Lukas Wurth (Fabian Hund), Christopher Butz, Patrick Hugger


C-Jugend: SGM FVA/Hoßkirch – SGM Ebersbach 3:4


C-Juniorinnen: SV Renhardsweiler – SGM FVA/Hoßkirch 5:0


D-Jugend: FVA – SV Bolstern 7:0
Erstes Saisonspiel überzeugend gewonnen.

Angeführt von einem überragend aufspielenden Kapitän Mäxi Raisle, der seine Mannschaftskameraden von der ersten Minute an nach vorne trieb, erspielte sich unsere D-Jugend Torchance um Torchance. Mit seinem ersten Tor in der D-Jugend erzielte Philipp Nachtnebel die Führung. Mit einem sehenswerten Freistoß, ausgeführt vom Kapitän selbst, wurde auf 2:0 erhöht. Nun war der Bann gebrochen. Ein Weitschuss von Maxi Stadler fand aus 30 m sein Ziel im gegnerischen Kasten. Mit dem ersten Treffer von Eray Vural, Flugkopfball nach wunderschöner Vorlage durch Karl Steinmann, war der Halbzeitstand hergestellt. In Halbzeit zwei ließen unsere Jungs dann nichts mehr anbrennen. Sicher brachte man das Spiel nach Hause. Unter die Torschützen reihte sich hier auch noch Michael Prausmüller mit 2 Treffern ein. Eine super Leistung die ihr gezeigt habt. Jetzt gilt es sich nicht auszuruhen, sondern weiterzuarbeiten um noch mehr Lorbeeren zu ernten.


E-Jugend: SG Fleischwangen – FVA I Uhr 7:0

Nichts zu holen in Fleischwangen.

Die E1 trat gegen einen starken Tabellenzweiten aus Fleischwangen an, zeigte dennoch eine ordentliche Leistung. Zu Beginn konnte man den eigenen Kasten sauber halten und zeigte ein gutes Abwehrverhalten. Nach der Halbzeit wurde das Fleischwanger Tor berannt, was leider nicht mit einem Tor belohnt wurde. Am Ende wurde das Spiel mit 0:7 verloren. Mit ein bisschen Glück hätten die Jungs ein, zwei Tore erzielen können. Am kommenden Wochenende findet das letzte Spiel der Vorrunde gegen Ebersbach statt.

E-Jugend: FVA II – SGM Braunenweiler II 3:1

Tore: Paul Steger 2, Mert Solmaz

Aufgrund einer tollen Leistung in allen Mannschaftsteilen besiegten die Altshauser Jungs die Gäste der SGM Braunenweiler II mit 3:1. Die Abwehr mit Thomas Reitter, Nico Krets und Tobias Schreiber zeigte eine tolle, disziplinierte und kämpferische Leistung. Der wie gewohnt fleißige Dennis Fischer verhinderte nicht nur in brenzligen Situationen das eine oder andere Gegentor, sondern war auch bei fast jedem Angriff auf das Gästetor beteiligt. Torhüter Florian Feßler klärte mit tollen Paraden und gutem Stellungsspiel die Chancen, die die Gäste aus Braunenweiler hatten. Im Mittelfeld beschäftigte Josef König wie so oft mehrere Gegenspieler, konnte dennoch selten vom Ball getrennt werden und war einer der Vorbereiter für die Chancen, die die beiden Offensivspieler Paul Steger und Mert Solmaz eiskalt zu ihren Toren nutzten. Gratulation an die Mannschaft zu ihrem Sieg und ihrer Leistung.

Herzlichen Dank an den "Aushilfs-Schiedsrichter" Sigge Fritzen, der für den vorgesehen, aber nicht erschienenen Schiri kurzfristig einsprang.


Vorschau:

Freitag, 28.10.2011

C-Juniorinnen: SGM FVA/Hoßkirch – SC Blönried 18:30 Uhr


Samstag, 29.10.2011

B-Jugend: FVA – SGM Hoßkirch 14:30 Uhr

C-Jugend: FV Bad Saulgau – SGM FVA/Hoßkirch 14:15 Uhr

D-Jugend: SGM Scheer – FVA 12:45 Uhr

D-Juniorinnen: SGM FVA/Hoßkirch  – SGM Mengen 12:45 Uhr

E-Jugend: FV Bad Schussenried - FVA II 10:30 Uhr

FVA I - SGM Ebersbach 11:45 Uhr


Sonntag, 30.10.2011

A-Jugend: FVA – SGM Betzenweiler 10:30 Uhr