Mannschaftskoepfe 596
        +++   gemeinsam kämpfen   +++   gemeinsam siegen   +++   gemeinsam feiern   +++      

FVA geling Ausgleich in der Schlussphase

Die Gastgeber waren von Beginn an die aktivere Mannschaft und bestimmten die Partie klar. Der FVA agierte sehr nervös und brachte sich durch viele Fehlpässe immer wieder selbst in Bedrängnis. Die Gastgeber nutzten ihre Chancen und gingen in der 17. Minute durch Thomas Kieferle in Führung. Dem FVA gelang dann nach 30 Minuten der Ausgleich als ein 40m-Freistoß von Abdoulie Suwareh den Weg ins Tor fand. Stefan Scheffold hatte dabei den Torwart so irritiert, dass dieser den Ball falsch einschätzte. Kurz vor der Pause vergab der FVA die Chance zur Führung als Bastian und Stefan Scheffold im Nachschuss nur den Pfosten trafen. Nach der Pause startete der FVA besser und nach wenigen Minuten hatte der eingewechselte Achamza Alali Alsuliman die erste Torchance. Dann verfiel der FVA wieder in den alten Trott zurück und die Gastgeber drückten auf die Führung. Lukas Löffler nutze dann in der 68. Minute seine Chance und traf zum 2:1. Der FVA konnte sich erst in den letzten zehn Minuten durch Konter Torchancen erarbeiten. Zweimal scheiterte Alsuliman ehe Bastian Scheffold in der 89. Minute mit einem Dribbling drei Gegenspieler stehen ließ und sein Schuß zum 2:2 neben dem langen Pfosten einschlug.

Nächste Spiele:

So. 10.09.2017 ; 13:15 Uhr:  FVA II –SGM Kanzach/Bad Buchau
So. 17.09.2017 ; 13:15 Uhr:  FV Bad Schussenried II - FVA II