fv sportfreunde altshausen 484929 2         +++   gemeinsam kämpfen   +++   gemeinsam siegen   +++   gemeinsam feiern   +++      

alt

A-Jugend Spiel gegen SV Unterstadion


A-Jugend: SGM Altshausen/Hoßkirch - SV Unterstadion 4 : 2

Mit dem Sieg im letzten Spiel der Qualifikationsrunde sicherte sich unsere A-Jugend den 3. Tabellenplatz und spielt somit im nächsten Frühjahr in der Leistungsstaffel. Die Partie begann wie von allen erwartet. Martin Funk verwandelte einen Foulelfmeter sicher zur 1:0 Führung und auch in der Folgezeit gab es gute Chancen das Ergebnis zu erhöhen. Nachdem die Gäste aus Unterstadion mit ihrem ersten Angriff ausgleichen konnten, flachte die Partie zunehmend ab. Erst kurz vor Schluss kam noch einmal richtig Bewegung ins Spiel. Die erneute Führung durch Markus Kaufmann konnten die Gäste kurz darauf wieder ausgleichen. Erst als Markus mit einem Kopfballtreffer einnetzte und Patrick Hugger sich toll durchsetzte und auf 4:2 erhöhte, stand der Sieg fest.

Der Kabinenparty zum Abschluss der Runde stand also nichts mehr im Weg.

Fazit: Mit dem 3. Platz ist das gesetzte Ziel Leistungsstaffel erreicht. Nun ist es wichtig, das im Frühjahr alle mitziehen um eine gute Runde zu spielen.

Aufstellung: Sven Fritzen, Lukas Stocker, Jonathan Sigmund, David Kiem, Markus Kaufmann, Marcel Meyer, Tinus Maurer, Chris Butz, Lukas Lang, Marten Schwerdt, Dominik Pohl, Martin Funk, Manuel Gaficz, Patrick Hugger


C- Jugend:  SGM Bolstern/ Fulgenstadt - FV Altshausen 0:6

Im letzten Spiel der Vorrunde, half nur ein Sieg um ganz vorne dabei zu sein. Von Beginn an setzte man den Gegner unter Druck. Es dauerte keine 45 Sekunden, da setzte sich Matthäus Rzasa durch, bediente Philipp Nachtnebel der zum 0:1 den Ball über die Linie drückte. Bereits im Mittelfeld erkämpften sich unsere Jungs immer wieder die Bälle. In der

3. Spielminute war es wieder Matthäus der mit einem herrlichen Pass Mäxi Raisle freispielte, der unhaltbar zum 0:2 einschoss. 8. Spielminute: Maxi Stadler hielt aus 16m einfach drauf, sein abgefälschter Ball zappelte zum 0:3 im Netz. Altshausen ließ in dieser Phase den Gegner in keiner Weise ins Spiel kommen und erspielte sich Chance um Chance. In der

16. Minute wurde Eray Vural im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen 11 m, schoss Maxi Stadler nur an den Pfosten. 24 Minute: Philipp setzte sich rechts durch, die Hereingabe verwandelte Matthäus sicher zum 0:4. Keine 5 Minuten später wurde Matthäus im 16 er von den Beinen geholt, trat zum Strafstoß an, sein Schuss ließ der Torwart  abprallen und Markus Reitter erzielte im Nachschuss das 0:5.

Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Halbzeit ließen die Kräfte unserer Jungs zusehends nach. Das schnelle und aggressive Spiel der ersten Hälfte wurde vermisst. Die  Torchancen, die man heraus spielte wurden leichtfertig vergeben, oder rettete der Innenpfosten für die Bolsterner Jungs. So dauerte es bis zur 60. Minute, als endlich Mäxi Raisle die Abwehr ausspielte, sein Schuss ins lange Eck der Torwart mit einer Glanzparade vom Eck fischte. Den Abpraller setzte Daniel Birk zum 0:6 in die Maschen. Mit diesem Ergebnis konnten wir in der Tabelle einen hervorragenden 3. Platz einnehmen.

Hätten unsere Jungs in der zweiten Halbzeit ihre Torchancen besser genutzt, hätten wir den Punktgleichen Zweiten noch überholen können.

Dennoch hat man den Aufstieg in die Leistungsstaffel geschafft.


D-Jugend: FV Altshausen - SGM Ebersbach 1:6

Tor: Jakob Steinhauser



E-Jugend: FVA - SV Unlingen 3:6

Zum letzten Rundenspiel 2013 empfingen wir den SV Unlingen. Leider konnten wir den zahlreichen Zuschauern keinen Sieg bieten. Trotz anfänglicher 2 : 0 Führung konnten wir das Spiel nicht erfolgreich bestreiten und mussten uns der körperbetonten Spielweise des Gegners geschlagen geben. Hier gilt es anzusetzen.  Daneben wurden viele Chancen nach gutem Kombinationsfussball leichtfertig vergeben. Macht nichts, der zweite Platz ist trotzdem geschafft.

Tore: Niklas Koss 2, Lennard Bachmann


 A-Juniorinnen: SGM Hosskirch/Altshausen - SG Öpfingen 3:0 (1:0)

Erster Heimsieg !

Von Beginn an waren die Gastgeber dominant, vor allem das Stürmerduo Schwerdt-Weber konnte den Gegner in die eigene Hälfte schnüren.

In der 38. Minute setzte sich Mia Schwerdt auf rechts durch und flankte präzise in die Mitte auf Sarah Weber, die mit einem platzierten Schuss zum 1:0  der Torfrau keine Chance ließ.

In der zweiten Hälfte kamen die Gäste aus Öpfingen besser ins Spiel und drängten auf den Ausgleich, doch die Abwehr um Vera Schöllhorn, den Marquart-Schwestern und Christina Weber, die die spielstarke Gästestürmerin hervorragend bewachte, stand sicher und ließ dem Gegner wenig  zu.

In der 60. Minute war den Gastgebern das Glück hold, als ein mächtiger Fernschuss von der Latte auf die Linie und von dort statt zum Ausgleich ins Feld zurücksprang. Dies war der Startschuss  für die Heimmannschaft zur erneuten Offensive, angetrieben durch Mittelfeldmotor Amelie Seßler.

In der 67. Minute war es dann soweit: Fiona Hund setze sich in der Mitte gegen zwei Gegnerinnen durch und machte mit einem satten Flachschuss in die rechte Ecke das umjubelte 2:0.

Nur wenig später beschenkte sich  Geburtstagskind Fiona selber mit ihrem zweiten Tor zum verdienten 3:0 Endstand durch einem kuriosen Bogen-Schuss von der rechten Linie aus, der sich aus 30 Metern unhaltbar in die Maschen senkte.


Gespielt haben: Tanja Rimmele, Sarah Marquart, Hanna Marquart, Christina Weber, Sarah Weber,  Fiona Hund, Vera Schöllhorn, Lea Stegmaier, Amelie Seßler, Mia Schwerdt.

Nächstes Spiel: Samstag 9. November auswärts in Warthausen um 14:30.



C-Juniorinnen: SGM Ertingen - SGM Hoßkirch/Altshausen 4:4 (1:4)

Die C-Mädchen der SGM Hoßkirch/Altshausen mussten am letzten Spieltag der Qualistaffel bei der SGM Ertingen antreten. Nachdem das Hinspiel in Hoßkirch mit 0:2 verloren wurde, wollten die Spielerinnen der SGM Hoßkirch/Altshausen dem Gegner zeigen, wer Herr auf dem Platz ist. Entsprechend furios gelang den Mädels der Start. Bereits nach 40 Sekunden zappelte der Ball zum ersten Mal im Netz. Nach einem tollen Zuspiel von Irina konnte Mia den Ball im Tor versenken. Es ging sofort im Angriffsmodus weiter und Ertingen bekam den Ball kaum in die Hälfte der SGM Mädels. In der 6. Minute dann der nächste Jubel. Nach einer Ecke von Mia kam der Ball zu Theresa, die trocken zum 0:2 einnetzte. Aufregung dann in der 20. Minute. Die Torhüterin nahm einen Rückpass mit der Hand auf. Den fälligen Freistoß aus 5 m konnte Mia im Netzt versenken. Danach wurde der Spielfluss etwas unterbrochen, da innerhalb von zwei Minuten dreimal gewechselt werden musste. Nachdem die Positionen  gefunden waren, wurde wieder Kombinationsfußball gespielt. Nach einer tollen Kombination über die linke Angriffseite tauchte plötzlich Selina S. frei vor dem Tor auf, vergaß aber den Torabschluß. Die Ertinger Torhüterin nahm dieses Mal den Rückpass nicht mit der Hand auf sondern wollte mit dem Fuß klären, schoss aber Selina S. an, die somit in der 27. Minute das 0:4 erzielte. Doch plötzlich kam Ertingen besser ins Spiel und Elena Z. bekam in der 30. Minute den ersten Torschuß von Ertingen aufs Tor und war auch schon beim zweiten Versuch von Ertingen in der 34. Minute geschlagen. Somit ging es mit einer 4:1 Führung für Hoßkirch/Altshausen in die Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte dann ein ganz anderes Spiel. Ertingen übernahm die Initiative und Hoßkirch/Altshausen schaute dem Ball nur noch hinterher. Folgerichtig vielen in der 37. und der 42. Minute die Treffer zum 2:4 und 3:4 unter tatkräftiger Mithilfe der Abwehr von Hoßkirch/Altshausen. Es gab durchaus noch Chancen um den Vorsprung wieder ausbauen zu können, diese wurden aber entweder nicht sauber zu Ende gespielt oder überhastet abgeschlossen. So kam es wie es kommen musste. In der 60. Minute verwandelte Ertingen mit Windunterstützung einen Eckball direkt ins Tor zum inzwischen verdienten Ausgleich. In den letzten zehn Minuten hatte Ertingen noch einen leichten Feldvorteil, es konnte aber auf beiden Seiten keine zwingende Torchance mehr herausgespielt werden.


Mit diesem Punktgewinn konnte der 3. Tabellenplatz verteidigt werden und das Team hat sich für die Meisterschaftsrunde im Frühjahr 2014  in der Leistungsstaffel qualifiziert.


Es spielten: Elena Zehrer (Tor), Laura Renz, Elena Martin, Theresa Wetzel (1), Jessica Lang, Irina Wohlwender, Mia Schwerdt (2), Selina Gebhart, Sina Endres, Emily Reimer, Laura Berner und Selina Schmid(1)