fv sportfreunde altshausen 484929 2         +++   gemeinsam kämpfen   +++   gemeinsam siegen   +++   gemeinsam feiern   +++      

WFV startet neuen Schiedsrichterlehrgang:

Der Bezirk Donau startet einen neuen Schiedsrichterlehrgang und freut sich über jeden Interessenten, der Schiedsrichter werden möchte. Hier wollen wir vor allem auch jene Jugendliche und Aktive ansprechen, die nicht mehr aktiv spielen können und dennoch Freude am Fußball haben.

Die Ausbildung zum Schiedsrichter startet Anfang Januar und findet dezentral statt was bedeutet, dass Kurs und Prüfung vor Ort mit kurzen Anfahrtswegen stattfindet.

Die Kursabende sind am:
Mo.08.01, Do.11.01, Mo. 15.01, Do.18.01, Mo. 22.01, Do. 25.01, Mo. 29.01, Do.01.02 und enden mit dem Prüfungsabend am Mo. 05.02.2018.

Umfang:
8 Doppelstunden/ Online Learning + 1 Prüfungsabend, sodass wir noch vor der Fasnet 2018 den Kurs beenden.

Kursort: Sportheim Langenenslingen mit Lehrwart Leonardo Mimmo von der SRG Saulgau.

Anmeldung möglich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch beim Schiedsrichterbeauftragten des FVA Werner Werz unter Tel. 07584 / 2258.
Gerne bieten wir auch Mitfahrgelegenheiten zu den Schulungen an.

Voraussetzungen: Mindestalter 14 Jahre und Teilnehmer/innen die Spiele an Wochenenden Sa/So. leiten können.

Spätester Anmeldeschluss 17.12.2017

Jugendspielbericht vom 04.11.2017

D- Jugend:

SGM Emerkingen/Dettingen - SGM Altshausen/Hoßkirch 0:0

Mit einem Unentschieden (0:0) kehrte unsere D-Jugend aus Emerkingen zurück. Damit belegt man nun den 3. Platz und qualifiziert sich somit im Frühjahr für die Leistungsstaffel. Ganz knapp verfehlte man die Meisterschaft.

Fazit: Eine richtig starke Qualirunde, die Lust auf mehr macht im Frühjahr!

Ab sofort ist Hallensaison!

Aktive Mannschaften / Spielausfall

19. Novemver 2016

Aufgrund der Witterungsbedingungen und Platzverhältnisse wurden beide Spiele heute abgesagt !

Geplanter Nachholspieltermin: 10./11.12.2016 !!!
 
Nächste Spiele 1. Mannschaft:
So. 27.11.2016 ; 14:30 Uhr: FV Bad Schussenried - FVA I (verlegt vom 26.11.2016 auf den 27.11.2016)
So. 04.12.2016 ; 14:30 Uhr: FVA I - FV Schelklingen/Hausen
 
Nächste Spiele 2. Mannschaft:
So. 27.11.2016 ; 14:30 Uhr: FV Fulgenstadt - FVA II
So. 04.12.2016 ; 12:45 Uhr: FVA II -SGM Kanzach/Bad Buchau

Jugendspielbericht vom 24.11.2013

E-Jugend

Die E-Jugend setzt Ihren Marsch durch die oberschwäbischen Turn- und Festhallen erfolgreich fort. In der zweiten Runde der Bezirksmeisterschaften in Riedlingen konnten wir uns als souveräner Gruppenerster in einem starken Feld behaupten. Drei Siege und ein Unentschieden brachten das Weiterkommen in die nächste Runde, die am 07. Dezember in der heimischen Halle stattfindet. Zahlreiche Zuschauer sind herzlich willkommen.
Paul Löffler lies in 4 Spielen nur 2 Gegentore zu.

Torschützen: Niklas Koss 6, Niklas Hinderhofer 2, Lennard Bachmann 2

Jugendspielberichte vom 17.11.2013

Am Wochenende 16.11. - 17.11.13 fanden in der Verbandssporthalle Fußball Turniere der jüngeren Jahrgänge statt. Bei so einer Veranstaltung sind viele fleißige Hände gefragt. Der FV Altshausen hat wieder einmal bewiesen, dass man so ein Event stemmen kann, wenn Funktionäre, Trainer, Spieler und Eltern der Jugendspieler zusammenhelfen.

An dieser Stelle ein Dankeschön an alle die in irgendeiner Art und Weise dazu beigetragen haben, dass die Veranstaltung so reibungslos über die Bühne gehen konnte.

Unsere Bambinis bei ihrem 1. Hallenturnier


Jugendspielberichte vom 11.11.2013

Am Sonntag, den 17.11.2013 findet bei uns in Altshausen ein Hallenspieltag statt.

F-Junioren: von 9.00 Uhr bis ca. 15.00 Uhr  mit Altshauser Beteiligung

Bambini: Nachmittags ab ca. 15.00 Uhr bis ca. 17.30 Uhr ebenfalls mit Altshauser Beteiligung.


Über Kuchenspenden oder Arbeitseinsatz würden wir uns sehr freuen, bitte bei Susi Fischer Tel. Nr.:  2497 melden.


Den ganzen Tag ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt und wir würden uns über viele Zuschauer freuen.

Jugendweihnachtsfeier am 14.12.2012 im Jugendheim Altshausen

für Bambini, F-Jugend, E-Jugend, D-Juniorinnen, D-Jugend, C-Juniorinnen und C-Jugend
beginnt die Weihnachtsfeier um 17Uhr. Nach den einführenden Worten der Vorstände besuchen uns der Nikolaus und seine Knecht Ruprechte, danach kann man sich beim Essen stärken und anschließend gibt es noch ein paar interessante Programmpunkte. Lasst Euch einfach überraschen.

für A-Juniorinnen, A-Jugend und B-Jugend
beginnt die Weihnachtsfeier um ca. 21 Uhr im Untergeschoss des Jugendheims.
Nach ein paar einführenden Worten der Vorstände könnt ihr Eurer Partylaune freien Lauf lassen.

 Wir freuen uns auf Euer Kommen

Die Jugendleitung des FVA

Bei eventuellen Fragen dürft ihr Euch gerne Susi Fischer Tel. 07584/2497
oder Nici Ulrich Tel. 07584/3887 melden.

Jugendweihnachtsfeier

alt

Am 09. Dezember 2011 findet ab 17 Uhr die Nikolaus- bzw. Weihnachtsfeier für die komplette FVA Jugend im Jugendheim statt.

Es sind alle Jugendspieler/innen mit Mamas, Papas, Geschwistern, Omas und Opas recht herzlich eingeladen.

Die Einladungen wurden bereits im Training ausgeteilt und die Anmeldung sollte bis spätestens 02.12.11 erfolgen.

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme und ein schönes, lustiges und besinnliches Weihnachtsfest.

Jugendbericht


C-Jugend qualifiziert sich mit beiden Mannschaften für die nächste Hallenrunde

F-Jugend mit einer Mannschaft weiter

2. Mannschaft: Vorschau

Mit der letzten Partie vor der Winterpause beginnt die Rückrunde in der Kreisliga B. Der zu Saisonbeginn für den Aufstieg eingeschätzte Topfavorit aus Herbertingen ist am Sonntag der Gastgeber der 2. Mannschaft.

Nächste Spiele:
28.11.2010 ; 13:15 Uhr: SV Herbertingen – FV AItshausen II
Winterpause bis zum 13.03.2011

Wochenrückblick (oder die etwas andere Bezirkspokalvorschau)

"Der Pokal hat andere Gesetze", das ist bei den Profi's eine altbekannte Weisheit. Ob dies auch für den Bezirkspokal gilt, muss sich am Samstag zeigen. Nimmt man die Größe des zuletzt gewonnenen Pokals als Maßstab für die Wertigkeit dieses Wettbewerbs, so spielt dieser beim wfv offenbar nur eine untergeordnete Rolle. Neben den anderen Pokalen im Altshauser Trophäenschrank wirkt dieser eher wie ein Schnapsglas neben lauter 3-Liter-Krügen.

So eine ganze Woche bringt viel Information und Aufregung mit sich.
Um diese alle regelmäßig zu Verarbeiten feierte man diese Woche den „Tag der Tageszeitung“.
Manche Statistiker haben sich oft gefragt, wie es der althergebrachten Tageszeitung gelingt, sich neben den neuen Medien wie z. B. Internet zu behaupten. Manche Zyniker glauben, dass dies an Doppelfunktion liegt, welche die Zeitung seit Urgroßvaters Zeiten innehat. Es soll sogar Spezialisten geben, welche die Zeitung gleichzeitig in beiden Funktionen benützen können. Hierfür soll jedoch wegen höchster Konzentration absolute Ruhe und Abgeschiedenheit erforderlich sein. Banker und Politiker verweisen darauf, dass der Politik- und Wirtschaftsteil hierfür ungeeignet sei, da er auf einer rauheren Papierqualität gedruckt wird und dadurch doppelte Schmerzen bereitet.
Besonderer Beliebtheit erfreut sich dagegen der Lokalteil. Insider berichten, dass sich im Altshauser Bürgermeisteramt gerade die Seite mit den Leserbriefen größter Beliebtheit erfreut. Da die Zeiten härter werden und weiterhin eisern gespart werden muss, werden somit vermehrt die Bürger wieder zur Zeitung greifen.

Doch nicht alles Wissenswertes ist in der Zeitung aufzufinden.

Die wichtigste Altshauser Fussball-Meldung dieser Woche blieb den meisten Fans jedoch verborgen.

Der größte Altshauser Patient befindet sich auf dem Weg der Besserung. Zwei unabhängige Bodenproben haben ergeben, dass sich der Rasen auf dem Trainingsgelände nach mehreren Sanierungsmaßnahmen angeblich auf dem Weg der Besserung befinden soll. Ein eindeutiger Fingerzeig, dass jetzt alles nur noch besser werden kann.

Vorsichtshalber hat auch der Bundesinnenminister für Altshausen eine Warnung ausgesprochen. „Die Gerüchte verdichten sich, dass bei den Herzoglichen am Wochenende der Knoten platzen soll und es endlich aufwärts gehen wird.“ Sollte dies nicht gelingen war dies nur ein Testlauf und die Warnung wird bis Weihnachten aufrechterhalten (die reale Politik lässt grüßen).
So lange muss man den Schulterschluss üben und enger zusammenrücken, um gemeinsam bestehen zu können. Frei nach Olli Kahn: „... und wenn du ganz unten bist, dann musst du immer weiter und weiter arbeiten. Dann kommt das Glück und der Erfolg auch wieder zurück...“

Als Präzedenzfall gelten die Gäste aus Bad Buchau. Nach schlechtem Start in der Rückrunde sahen viele die Mannschaft bereits in der Kreisliga, ehe das Team zu einer furiosen Aufholjagd startete und zum Schluss auf dem 4. Platz die Saison beendete.

Um zahlreiche Anwesenheit und Unterstützung um 14:30 Uhr wird gebeten.

Das Mitbringen von Lärmartikeln zwecks Anfeuerung ist nicht untersagt.

1. Mannschaft: : FV Altshausen I – SV Uttenweiler 2 : 3

Serie der Heimniederlagen hält an

Der FVA begann stark und versuchte zu Beginn des Spiels eine frühe Führung zu erzielen. In den ersten 20 Minuten konnte sich die Mannschaft durch Sebastian Riegger und Felix Weiß mehrere Chancen erarbeiten, die jedoch nicht in Tore umgewandelt werden konnten. Danach gelang den Gästen aus Uttenweiler mit dem ersten Konter in der 25. Minute der Führungstreffer. Jasko Ramic wurde in der Mitte alleingelassen und musste die Flanke von rechts nur noch zum 0:1 ins Tor schieben. Dies war der Bruch im Altshauser Spiel und von nun an lief nichts mehr zusammen. Bezeichnend das 0:2 als durch ein Mißverständnis von Torwart und Abwehrspieler den Uttenweilern quasi in der letzten Minute vor der Halbzeit das Tor durch Daniel Moll geschenkt wurde.

Der 1:2-Anschlusstreffer durch einen fulminanten 20m-Schuss von Heiko Wenzel unmittelbar nach der Pause (47.) ließ nochmals Hoffnung bei den wenigen anwesenden Altshauser Fans aufkommen. Doch gegen die tiefgestaffelte Abwehr schien das Altshauser Team an diesem Tag kein Mittel zu finden. Mit fortschreitender Spieldauer wurde das Team im Paßspiel immer unsicherer und verschenkte viele Bälle unnötig vor dem gegnerischen Strafraum oder im Mittelfeld. Deshalb musste Torwart Michael Maier in mehreren Situationen sein Können aufbieten, um einen höheren Rückstand zu vermeiden. Nach einer Ecke in der 64. Minute war auch er geschlagen, als der Ball von Daniel Weber in der langen Ecke einschlug. Auch nach diesem Treffer war Uttenweiler die bessere und aktivere Mannschaft und erarbeitete sich mehrere Möglichkeiten, um die Führung weiter auszubauen. In der 82. Minute erhielt der FVA nach einem Foul an Felix Weiß einen Strafstoß, den allerdings Marc Krämer nicht verwandeln konnte. Der 2:3-Anschlußtreffer in der letzten Spielminute von Marc Krämer per Kopf aus kürzester Distanz kam jedoch zu spät, um die Niederlage noch abzuwenden.

Offensichtlich hat der FVA den Weihnachtsmarkt 3 Wochen früher als erwartet eröffnet und verschenkt derzeit die Punkte großzügig, obwohl am Samstag beileibe kein Glühweinwetter war. Nächsten Samstag steht ein weiteres Heimspiel im Bezirkspokal gegen den SV Bad Buchau an.
Hoffen wir, dass angesichts der Altshauser Vorweihnachtsgeschenke die alte Fussballweisheit doch noch gilt: „Der Pokal hat andere Gesetze !.“
Der zur Zeit abwesende Stadionsprecher hat auf jeden Fall sein Mitwirken zugesagt, um den Bann der Heimniederlagen zu brechen und die Mannschaft zu unterstützen.

Nächste Spiele:

20.11.2010 ; 14:30 Uhr: FV Altshausen I – SV Bad Buchau (Bezirkspokal)
27.11.2010 ; 14:30 Uhr: SV Bad Buchau - FV Altshausen I

2. Mannschaft: Bad Saulgauer FC – FV Altshausen II 3:1

Verstärkt durch die AH fordert der FVA dem Tabellenführer alles ab

Da sich die Grosswetterlage rund um Altshausen noch nicht gebessert hat und die Verletzten weiterhin wie die Blätter von den Bäumen fallen, mussten diesmal 4 ehemalige FVA-Cracks beim Tabellenführer die Mannschaft unterstützen. Bereits in der 3. Minute gelang dem derart verstärkten Team durch Stefan Bachmann die frühe Führung. Bei spätsommerlichem Wetter bekamen die Zuschauer eine spannende und unterhaltsame Kreisligapartie geboten, wo der Unterschied zwischen Tabellenkeller und –spitze nur schwer auszumachen war. Dennoch gelang den Gastgebern in der 24. Minute der Ausgleich, als der Ball in der Abwehr nicht konsequent geklärt werden konnte.

Auch nach der Pause war das Team von Trainer Josef Häberle mit dem Gastgeber auf Augenhöhe und hatte seinerseits Chancen, das Spiel zu seinen Gunsten zu entscheiden. Erst das Nachlassen der Kräfte in der Schlussphase ermöglichte es den Gastgebern in der 72. und 80. Minute die siegbringende Führung zu erzielen.

Mit der letzten Partie vor der Winterpause beginnt die Rückrunde in der Kreisliga B. Der zu Saisonbeginn als für den Aufstieg eingeschätzte Topfavorit aus Herbertingen wird dann der Gastgeber sein.

Nächste Spiele:

28.11.2010 ; 13:15 Uhr: SV Herbertingen – FV AItshausen II

Winterpause bis zum 13.03.2011

Jugendbericht und Terminvorschau

Das C-Jugendspiel vom 13.11.2010 gegen SC Türk. Bad Saulgau wurde abgesagt!

Ein sehr erfolgreiches Wochenende für die meisten Jugendmannschaften, auch dem Sorgenkind C-Jugend gelang ein längst verdienter Sieg!


1. Mannschaft: Neufra – FV Altshausen I 1 : 1

Gerechte Punkteteilung im Auswärtsspiel

Nach der Heimniederlage letzten Sonntag gegen Ebenweiler musste der FVA in Neufra bei schlechtem und kalten Wetter auf dem wenig geliebten Kunstrasen antreten. Nach der letzten Niederlage gegen Ebenweiler, gab es unter der Woche offenbar mannschaftsintern einige klare Worte zu hören. Bedingt durch die Rückenprobleme von Sascha Alexi musste Trainer Markus Keller wiederum seine Abwehr umstellen. Bernd Birkenmaier, Sebastian Riegger und Theo Maleas verfolgten zunächst von der Bank aus, wie das Team mit Julian Schweizer, Marvin Igel und Klaus Baumgärtner versuchte, defensiv kompakt gegen die Gastgeber zu bestehen. Da beide Teams zunächst äußerst kompakt standen, waren Torchancen in der ersten Hälfte Mangelware. Wie schon gegen Ebenweiler war es Andreas Pfeiffer, der in der 40. Minute aus der ersten Chance per direkt verwandeltem Freistoß die Führung erzielen konnte.
Nach der Halbzeit kamen die Herzoglichen aufmerksamer als gegen Ebenweiler aus der Kabine und versuchten das Spiel zu machen. Die größte Chance die Führung auszubauen hatte Björn Runge, der allein vor dem Neufraer Torwart den Ball nicht im Kasten unterbringen konnte. Als in der 70. Minute Heiko Wenzel mit Gelb-Rot den Platz verlassen musste, kamen die Gastgeber besser ins Spiel. Dennoch dauerte es bis zur 82. Minute ehe den Neufraern durch Brehm nach einem Freistoß der Ausgleich gelang. Kurz vor Schluss hatte Sebastian Riegger noch eine Torchance als er einen verunglückten Rückpass zum Torwart erlaufen konnte. Unschöner Schlusspunkt des Spiels war in der 85. Minute nach Foulspiel an Christoph Weiss die Rote Karte für den Neufraer Maichel.

Eine verdiente Punkteteilung ein einem Spiel, wo es wenig Offensivaktionen zu sehen gab.
Der nächste Heimspielgegner aus Uttenweiler hat gegen den Bezirkspokalgegner Bad Buchau (am 21.11.2010 in Altshausen) gewonnen und sich damit etwas Luft zu den Abstiegsplätzen verschafft.
Nach der Heimniederlage in der letzten Runde hat das Team noch eine Rechnung mit den Uttenweilern offen und muss versuchen, nach 2 Heimniederlagen in Folge wieder zuhause zu punkten. 

Nächste Spiele:
13.11.2010 ; 14:30 Uhr: FV Altshausen I – SV Uttenweiler
20.11.2010 ; 14:30 Uhr: FV Altshausen I – SV Bad Buchau (Bezirkspokal)

2. Mannschaft: FV Altshausen II – SV Hochberg 0:3

Wenn im Herbst die Blätter fallen und es draußen kalt und ungemütlich wird, dann sind in der 2. Mannschaft aufgrund der Verletztenmisere die Spieler immer Mangelware. So war es auch in diesem Spiel als Trainer Josef Häberle mit Jürgen Steinhauser und Thomas Epp zwei AH-Spieler aufbieten musste. Die Gäste aus Hochberg waren in der ersten Halbzeit die aktivere Mannschaft und der FVA versuchte dagegenzuhalten. Nach 30 Minuten erhielten die Gäste einen Foulelfmeter, welchen sie aber nicht verwandeln konnten. Kurz vor der Pause ihnen dennoch der verdiente Führungstreffer.
Nach der Pause versuchte der FVA den Ausgleich zu erzielen, doch die wenig sich bietenden Möglichkeiten konnten nicht verwertet werden. Durch die kalte Witterung und den vom Regen aufgeweichten Rasen schwanden gegen Ende der Partie die Kräfte des FVA und die Hochberger konnten die sich bietenden Konterchancen in der 75. und 89. Minute zum 0:3-Endstand verwerten.
Nächste Woche muss das Team auswärts beim derzeitigen Spitzenreiter Bad Saulgauer FC antreten.
 uf dem Papier eine unlösbare Aufgabe, aber gerade gegen Teams aus der unteren Tabellenhälfte werden Spitzenteams oft nachlässig und der vermeintlich Schwächere kann die Punkte gewinnen. Also kämpfen bis zum Schluss und versuchen das Unmögliche wahrzumachen.

Nächste Spiele:
14.11.2010 ; 13:15 Uhr: Bad Saulgauer FC – FV AItshausen II
28.11.2010 ; 13:15 Uhr: SV Herbertingen – FV AItshausen II

1. Mannschaft: FV Altshausen – SV Ebenweiler 3 : 4

Ein weiteres Kapitel der negativen Derby-Bilanz

Nicht nur die Gäste auch die eigenen Fans waren über die defensiv ausgerichtete Startelf des FVA überrascht. In den ersten 25 Minuten waren die Ebenweiler die überlegenere Mannschaft und erarbeiteten sich mehrere Möglichkeiten, die sie aber nicht zur Führung nützen konnten. In der 29. Minute die erste zwingende Chance für den FVA, die sogleich die Führung bringen sollte. Andreas Pfeiffer zirkelte von rechts einen Freistoß rechts unten ins Toreck zur Führung. Die Gäste waren von dem Führungstreffer etwas geschockt und es dauerte bis zur 45. Minute ehe Daniel Gauggel allein vor Joachim Haas auftauchte, der seinen Schuss jedoch parieren konnte.
Nach der Pause starteten die Ebenweiler wie die Feuerwehr und der FVA war mit seinen Gedanken noch in der Kabine. 2 schnelle Tore durch Frederick Frei (46.) und Daniel Gauggel (48.) drehten das Spiel binnen zwei Minuten ! Nach dem Anspiel drängte der FVA mit Macht auf den Ausgleich. Die ersten Chancen hatten Bastian Scheffold und Sebastian Riegger, deren Schüsse jedoch abgewehrt wurden. Es entwickelte sich nun ein abwechslungsreiches Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Björn Runge scheiterte zweimal am Gästetorhüter und auf der Gegenseite musste Joachim Haas ebenfalls zwei Ebenweiler Chancen abwehren. Der FVA drängte immer mehr und wurde dadurch anfälliger für Konter. In der 76. Minute schloss Daniel Gauggel erneut solch einen Konter zum 1:3 für die Gäste ab. Nach dem Kopfballtreffer von Marc Krämer zum 2:3 in der 83. Minute hofften die Fans, dass der FVA das Spiel noch drehen könnte. Jedoch nach dem Anspiel war das Team wiederum nicht aufmerksam genug und ein schneller Konter verhalf den Gästen, eine Minute nach dem Altshauser Anschlusstreffer den alten Abstand zum 2:4 durch Daniel Gauggel wiederherzustellen. In der 86. Minute erhielt der FVA nach einem Foul an Felix Weiß im Strafraum einen Elfmeter, welchen Marc Krämer souverän zum 3:4 verwandeln konnte. Beim nächste Ebenweiler Konter in der 88.Minute foulte Joachim Haas beim Herauslaufen seinen Gegenspieler, was der Schiedsrichter mit einer roten Karte ahndete. Danach konnte sich das Team in der Nachspielzeit keine zwingenden Torchancen mehr erarbeiten und musste nach dem Abpfiff den Ebenweiler Jubel über sich ergehen lassen.

Der einzige Erfolg des Tages für den FVA war, dass mit Frau Christa Baur eine Altshauserin den VfB-Autogrammball gewinnen konnte, der in der Halbzeit verlost wurde. Der Erlös dieser Aktion kommt der Jugendabteilung des FVA zugute.

Nächsten Sonntag muss der FVA nach Neufra und auf dem ungeliebten Kunstrasen versuchen, die verlorenen Punkte auswärts zu holen. Positiv stimmt hierbei die zuletzt gute Auswärtsbilanz des Teams, welche einiges erwarten lässt.

Nächste Spiele:
07.11.2010 ; 14:30 Uhr: FV Neufra – FV Altshausen I
13.11.2010 ; 14:30 Uhr: FV Altshausen I – SV Uttenweiler

2. Mannschaft: SV Weithart - FV Altshausen II 2:1

Die Niederlagenserie reißt nicht ab 

Eigentlich hätte die Mannschaft die Punkte in Weithart nur mitnehmen müssen, doch am Ende waren die Gastgeber die glücklichen Sieger. In der ersten Halbzeit war das Team von Trainer Josef Häberle drückend überlegen und versäumte es, die nötigen Tore zu machen. Die Gastgeber hätten sich über einen 0:2 oder 0:3-Rückstand zur Pause nicht wundern müssen. Nach dem Wechsel erzielte Florian Müller in der 58. Minute die langersehnte 0:1-Führung. Doch danach gelang es nicht mit einem weiteren Tor den Sack endgültig zuzumachen. So waren es in der 74. und 79. Minute die Ansammlung mehrerer kleiner Fehler, die es den Weithartern ermöglichte, das Spiel noch zu ihren Gunsten zu drehen.

Nächsten Sonntag kommt der SV Hochberg und die sind sicher bis in die Haarspitzen motiviert, um den FVA die Punkte abzunehmen. Jetzt gilt es dagegenzuhalten, damit nicht wieder die rote Laterne der Kreisliga das Sportheim beleuchtet.

Nächste Spiele:

07.11.2010 ; 14:30 Uhr: FV Altshausen II – SV Hochberg
14.11.2010 ; 13:15 Uhr: Bad Saulgauer FC – FV AItshausen II

Ergebnisse der Aktiven

FV Altshausen I - SV Daugendorf          2 : 1
FV Altshausen II - FV Bad Schussenried  1 : 3

Bezirksliga Tore (am 15. Spieltag)

Bezirksliga Donau - Vorschau: FV Altshausen (7.) - SV Daugendorf (5.)

Zum 15. Spieltag der Bezirksliga Donau und gleichzeitig zum Abschluß der Vorrunde trifft der FV Altshausen am Sonntag auf den SV Daugendorf.

Zum 15. Spieltag der Bezirksliga Donau und gleichzeitig zum Abschluß der Vorrunde trifft der FV Altshausen am Sonntag auf den SV Daugendorf.

Jugendbericht und Terminvorschau

Die A-Jugend bleibt dran,

die B-Juniorinnen gehen erfolgreich in die Herbstpause

und die D-Jugend kann ihren ersten Sieg feiern!


Die E- und F-Jugend qualifizieren sich für die nächsten Runden der Berzirkshallenmeisterschaft.


 

Ergebnisse der Aktiven

SF Kirchen - FV Altshausen I    3 : 2
SV Herbertingen - FV Altshausen II  4 : 4

 

Bezirksliga Tore (am 14. Spieltag)
Christopher Bauschatz, FC Laiz 14 (1)

Jugendbericht und Terminvorschau

Nächstes Jahr findet vom 21. – 23.05.2010 das internationale Jugendturnier des FVA in Altshausen statt. Es spielen die Jahrgänge 1997-2000. Bitte den Termin bei der Planung vormerken, da jeder gebraucht wird, sei es zum spielen, helfen oder beherbergen der Gäste.


FVA Jugend aktuell:

Jugendbericht und Terminvorschau

Achtung! Das Spiel der D-Jugend wurde wegen Schweinegrippe abgesagt und das B-Jugendspiel um 1 Std. vorverlegt!


Jugendtrainersitzung am 13.11.09 um 20:00 Uhr im Sportheim


Lächelnd Endlich mal wieder ein erfolgreiches Wochenende für die Jugendmannschaften des FVA

Ergebnisse der Aktiven

FVA I - SV Bad Buchau         2 : 3
FVA II - SV Fleischwangen    2 : 3

Bezirksliga Tore (am 13. Spieltag)
Christopher Bauschatz, FC Laiz 13 (1)