Mannschaftskoepfe 596
        +++   gemeinsam kämpfen   +++   gemeinsam siegen   +++   gemeinsam feiern   +++      

Hurra, ausverkauft!  Alle Banden haben ihren Paten gefunden!  Vielen Dank!
Noch fehlen 77 Rasenpaten!

Derbyniederlage erhöht wieder den Druck

Der FVA war in der ersten Halbzeit die etwas aktivere Mannschaft und hatte optisch mehr vom Spiel. Oft blieben die Offensivaktionen jedoch in der vielbeinigen Abwehr der Gäste hängen. Gefährliche Torchancen generierte man bei einem Freistoß von Marvin Igel (15.) und durch zwei Torschüsse von Patrick Hugger (30./35.).
Nach der Pause kamen die Gäste aggressiver aus der Kabine und die Parte kippte zugunsten der Gäste. In der 48. Minute nutze Jakob Weiß seine erste Torchance im Nachschuß zum viel umjubelten 0:1. Auc in der Folgezeit geriet die FVA-Abwehr immer wieder in Bedrängnis, da die Gäste mit der Führung im Rücken immer stärker agierten. Als der FVA alles nach vorne warf, half ein Fehler in der Hintermannschaft den Gästen. Jakob Weiß war erneut zur Stelle und erzielte den zweiten Treffer für die Gäste. Der sieg hätte noch höher ausfallen können, doch Fabian Müller vergab wenige Minuten alleine vor Sven Fritzen und setzte den Ball knapp neben den FVA-Kasten.

 

Nächste Spiele:
So. 19.05.2019 ; 15:00 Uhr: Spfr. Hundersingen - FV Altshausen I
Sa. 25.05.2019 ; 16:00 Uhr: FV Altshausen I – TSG Ehingen